14.02.2016 Beratung für Internet-User und für Webseitenbetreiber

Unsere Rechtsgebiete:
 
 
 

Internetrecht

Wir beraten Sie bei allen Rechtsfragen die im Zusammenhang mit der Benutzung des Internets oder im Zusammenhang mit Ihrem eigenen Internetauftritt auftreten können.
 
Für Internet Benutzer:
 
Wir helfen Ihnen, wenn Sie oder Ihre Kinder versehentlich eine kostenpflichtige Seite im Internet angeklickt haben oder ungewollt kostenpflichtige Leistungen "bestellt" haben, und nun Rechnungen und Mahnungen für irgendwelche obskuren Leistungen, Dienstleistungen oder Angebote im Web erhalten. Oder wenn Sie deshalb sogar schon Post von einem Inkassobüro oder von einem Anwalt erhalten haben.
 
Für Betreiber von Webseiten und Webshops:
 
Wenn Sie einen eigenen Auftritt im Internet haben, also eine Homepage oder eine Webpage, oder wenn Sie ein Forum betreiben, beraten wir Sie bei der rechtskonformen Gestaltung Ihrer Webseiten. Insbesondere überprüfen oder entwerfen wir für Sie das Impressum und die rechtlichen Hinweise auf Ihren Webseiten, und wir überprüfen Ihre Webseiten auf Verstöße gegen diverse Vorschriften, insbesondere auch auf eventuelle Urheberrechtsverletzungen auf Ihren Seiten.
Wenn Sie einen Webshop betreiben, überprüfen oder entwerfen wir für Sie Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Wenn Sie ein Forum im Internet betreiben, überprüfen wir Ihre Benutzungs­bedingungen oder gestalten für Sie maßgeschneiderte Benutzungsbedingungen.
Wenn Sie bereits Post oder Abmahnungen bekommen haben weil Ihr Internetauftritt oder Ihre Webseiten angeblich gegen irgendwelche Vorschriften verstoßen, dann sind wir für Sie da.
Wenn ein Domainhändler den Namen Ihres Unternehmens für sich registriert hat und Ihnen diese Domain nun teuer verkaufen will, dann beraten wir Sie bei der Lösung des Problems.
 
-- > Hier geht es zu Ihrem Ansprechpartner für Internetrecht

 

Anwalt für Internetrecht

Es wurde die falsche Seite angeklickt, oder ein Vertrag im Internet geschlossen, der Benutzer hat daraufhin eine Abmahnung wegen fehlenden Impressums erhalten. In diesen Fällen ist das Internetrecht im Allgemeinen betroffen.

Recht der neuen Medien, Rechtsanwalt für Internetrecht und elektronisches Urheberrecht

Sie haben kein Webseitenimpressum oder ein falsches oder unvollständiges Impressum, wobei eine Rechnung und Mahnung oder Abmahnung über das Internet erhalten wurde. Webseiten mit Webshops oder Internetshops müssen Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten, und sie müssen mit einer Steuernummer oder einer Umsatzsteuer Identifikationsnummer (USt-ID) versehen sein. Es ist sehr wichtig, dass alle rechtlichen Hinweise auf der Seite angebracht sind, um Abmahnern keine Angriffsfläche zu bieten. Ein Domainhändler hat Ihre Domain, ihren Namen oder Firmennamen unberechtigt für sich eintragen lassen. Ein relevantes Problem stellt auch die Abmahnung wegen Webshop bzw. im Zusammenhang mit einem Webshop dar. Der zusammenfassende Oberbegriff ist das Recht der neuen Medien.
Rechtsanwälte   -   Lawyers   -   Avocati post@raehup.de Avocats   -   Aдвокаты   -   Advokata